Spirituelles

Bibliotanz - das heißt: bewegte Begegnung mit der Bibel.

In Bewegung bringen wir die Themen und Geschichten der Bibel mit eigenen Erfahrungen und Gefühlen ins Gespräch.

 

Workshop am Samstag, 27. März, 18-20 Uhr

"bewegt in die Karwoche"

Die Woche vor Ostern ist eine bewegte Woche: Jubel und Angst, Gemeinschaft und Einsamkeit, Hoffnung und Trauer liegen darin eng aneinander.

Im zweistündigen Workshop am Vorabend von Palmsonntag lassen wir uns mit unseren Körpern auf diese Bewegungen, Spannungen und Themen ein.

Wunderkerze
Bildrechte: Caroline Hoos. freeimages.com

Zwischen den Jahren bewusst Zeit nehmen: für dich, für Begegnung, für Gott

An drei Tagen zwischen Weihnachten und Silvester (27.-29.12.) treffen wir uns jeweils am Vormittag und Abend, feiern zusammen Andacht, kommen ins Gespräch, nehmen Impulse mit in den Tag.
Wir schauen zurück auf das vergangene Jahr, halten inne und spüren dem nach, was uns bewegt, blicken auf das neue Jahr und alles, was vor uns liegt.

Eine Mischung aus spiritueller Einkehr und Geselligkeit - und die Gruppe gestaltet diese Tage mit.

Regelmäßige Angebote in den Innenstadtgemeinden

Morgengebet in der Barfüßerkirche, Montag bis Freitag, 7:15 Uhr bis 8 Uhr

Mittagsgebet in St. Anna, werktags um 12 Uhr in der Goldschmiedekapelle

Taizé-Gebet in der Barfüßerkirche, dienstags um 18 Uhr

Bibel-Frühstück in St. Jakob, donnerstags um 10 Uhr

Friedensgebet "Punkt 7", am 7. jedes Monats, um 19 Uhr, abwechselnd St. Anna und St. Moritz

Gottesdienst für Menschen in Trauer, abwechselnd St. Anna und St. Moritz

Ökumene ist die Zusammenarbeit der christlichen Kirchen.
In gemeinsamen Gottesdiensten stärken wir unsere Nachbarschaft und besinnen uns auf das, was uns im Glauben verbindet.

 

Folgende regelmäßige und über das Jahr verteilte Gottesdienste und Gebete finden an St. Ulrich statt:

 

Ökumenisches Abendgebet

Einmal im Monat feiern wir Ökumenisches Abendgebet, abwechselnd in der evangelischen und der katholischen Ulrichskirche, jeweils am Donnerstag Abend um 18:30 Uhr.